30.03.2017

ihre vorsorge: Minijobs - 1,2 Millionen zahlen Beiträge

LbAV: Südwestmetall - Enthaftung oder Totgeburt der bAV-Reform

29.03.2017

IAB: Abbau der Arbeitslosigkeit beschleunigt sich

HB: Reform der Pflegeberufe - Kompromiss in Sicht

BIAJ: Ausgaben der BA für Sprachkurse nach § 421 SGB III - Deutlich weniger als 400 Millionen Euro

28.03.2017

FAZ: Keine Kindergeld-Kürzung für EU-Ausländer

BIAJ: Auszubildende und sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Ländervergleich 2008 bis 2015

DGB: Renten-Appell - Jetzt unterschreiben!

HB: Große Lohnunterschiede in Deutschland

VersicheungsJournal: Betriebsrenten-Stärkungsgesetz auf der Zielgeraden

LbAV: Betriebsrentenreform - »Was wäre denn die Alternative?«

27.03.2017

Spiegel: Scheinselbstständigkeit beim Billigflieger - Ryanairs Pilotenproblem

LbAV: Betriebsrentenreform - »Das ist nicht der richtige Weg«

VersicherungsJournal: Zahlreiche Streitpunkte bei der Betriebsrentenreform

25.03.2017

BIAJ: Hartz IV-Nachrichten zur Landtagswahl in der Heimat von Hartz (Peter)

Berliner Zeitung: Viele Neurentner rutschen direkt in die Steuerpflicht

SZ: Weise - Lieber Arbeit als Hartz IV bezahlen

24.03.2017

FAZ: Brisante Studie - Amerikas Arbeiterklasse kollabiert

IAB: Arbeitsmarkt stellt 2017 neue Rekorde auf

DGB: Armut stagniert auf hohem Niveau

AuS: Schriftliche Stellungnahmen zum Betriebsrentenstärkungsgesetz

Spiegel: Rentenerhöhung spült 625 Millionen Euro in Staatskasse

VersicherungsJournal: Breitseite der Arbeitgeber gegen Betriebsrentenreform

LbAV: Betriebsrenten - »Ginge es nach mir, gäbe es das Obligatorium schon«

23.03.2017

HB: Viele Minijobber bekommen keinen Mindestlohn

SZ: Bundesregierung warnt vor einer Spaltung der Gesellschaft

HB: DGB fordert Verbesserungen für Minijobber

22.03.2017

HB: Medikamente immer teurer – Industrie am Pranger

IAB: 53 Prozent der Betriebe unterstützen Weiterbildung

BMAS: Gesetzliche Altersbezüge steigen zum 1. Juli

DESTATIS: Reallöhne im Jahr 2016 um 1,8 Prozent gestiegen

BIAJ: Bundesmittel für »SGB-II-Eingliederungsleistungen« und »Verwaltungskosten« 2017

21.03.2017

Gesetzgebung: Empfehlungen des Bundesrates zum Rentenüberleitungs-Abschlussgesetz

Gesetzgebung: Empfehlungen des Bundesrates zum EM-Leistungsverbesserungsgesetz

LbAV: Das Garantieverbot – überzeugend begründet?

VersicherungsJournal: Komplexe Anforderungen für Aufnahme in die KVdR

Versichrungsbote:: Betriebsrentenstärkungsgesetz zwischen Licht und Schatten

20.03.2017

BIAJ: Hartz IV im Saarland 2005-2017 - Landtagswahl in der Heimat von Hartz (Peter) am 26. März 2017

FAZ: Altenpflege schlecht bezahlt - »Auf Deutschland kommt ein großes Problem zu«

19.03.2017

BIAJ: Equal-Pay-Day - CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat den 18. März 2017 nicht richtig verstanden

17.03.2017

FAZ: Zypries-Rentenplan entlastet Eltern um 260 Euro im Jahr

Augsburger Allgemeine: Massenandrang bei Krankenkassen nach Pflegereform

16.03.2017

HB: Eine halbe Million neue Arbeitsplätze pro Jahr

FAZ: Pensionsverpflichtungen im Dax so hoch wie nie

15.03.2017

BIAJ: Stimmt das? - »Berliner Polizisten bekommen weniger Geld als Hartz-IV-Empfänger«

DGB: Arbeitsmarkt - Fakten statt Zerrbilder? "Die Arbeitgeber" im DGB-Faktencheck

Welt: Zwei DIN-A4-Seiten sollen die Riester-Rente retten

VersicherungsJournal: Streit um Altersrente für Kinderarbeit

HB: Altersarmut – ein Phantom?

FAZ: Debatte um Agenda 2010 - »Der einzige Lösungsweg ist Ausbildung und Beschäftigung«

BIAJ: Verdienstunterschiede zwischen Frauen und Männern differenziert nach Alter - 2010 und 2014

14.03.2017

 

IAB: Neueinstellung Älterer - Betriebe machen meist gute Erfahrungen

HBS: WSI-Arbeitskampfbilanz 2016

DESTATIS: Drei Viertel des Gender Pay Gap lassen sich mit Strukturunterschieden erklären

13.03.2017

BIAJ: Hartz IV-Sanktionen im Land Bremen - Bremer Senat präsentiert »innovative Berechnungsmethode«

FAZ: Die Belange der Armen werden rhetorisch missbraucht

VersicherungsJournal: Betriebsrenten-Stärkungsgesetz wird noch nachjustiert

Tagesspiegel: Bundesregierung will Kindergeld für 15 EU-Staaten kürzen

11.03.2017

KStA: Sozialflügel der Union fordert Beschleunigung der Rentenreform

Zeit: Mehr als 160.000 ältere Arbeitslose fallen aus der Statistik

BIAJ: Falsche Zahlen zur Ausbildung im Handwerk

10.03.2017

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis Februar 2017

Spiegel: Wo Schulz beim Arbeitslosengeld falsch liegt

DESTATIS: Arbeitskosten im Jahr 2016 um 2,5 % gestiegen

ihre vorsorge: Betriebsrentenstärkung im Parlament

09.03.2017

Spiegel: Wie die Preisbremse aus dem Arzneigesetz verschwand

FAZ: AfD will mehr Hartz IV und weniger Steuern

08.03.2017

SZ: Ungleichheit kostet deutsche Wirtschaft 40 Milliarden Euro

DGB: Bundesvorstands-Beschluss - Zukunftsgerichtete Rentenpolitik (pdf)

FAZ: Schäfer-Gümbel - »Es geht nicht um eine Revision der Agenda 2010«

07.03.2017

BIAJ: Falschmeldungen über die Höhe des Arbeitslosengeldes (Alg)

DESTATIS: Bei Paaren mit kleinen Kindern ist eine Vollzeit­tätigkeit für Mütter die Ausnahme

VersicherungsJournal: Sozialausgaben - Wie Deutschland im EU-Ranking liegt

SZ: Der bessere Arbeitslose

06.03.2017

BIAJ: BA-Ausgaben für Uhg und ALG(W) 1986-2017

Unterhaltsvorschuss: Stellungnahmen zur öffentlichen Anhörung des Haushaltsausschusses

HB: Kassen erzielen 1,4 Milliarden Euro Überschuss

HB: Was Schulz und Nahles wollen

FAZ: Gewerkschaften loben Schulz-Vorstoß

FAZ: CSU - »Herr Schulz will die Frührente mit 58 durch die Hintertür«

04.03.2017

Spiegel: Arbeitgeber kritisieren Schulz' Agenda-Pläne

BIAJ: Ein Blick auf die Bezüge des BA-Vorstands - 2005 bis 2017

FAZ: Bundesregierung beharrt auf Kindergeldkürzung für EU-Ausländer

03.03.2017

SZ: So will Schulz bei der Agenda 2010 nachbessern

Spiegel: DGB fordert höhere Renten

Reuters: Beschäftigungswunder nach Datenkorrektur der BA

02.03.2017

Der Paritätische: Armutsbericht 2017

LbAV: Betriebsrentenstärkungsgesetz - Regierung besteht auf Garantieausschluss

Berliner Zeitung: 330.000 Menschen wurde der Strom abgestellt

ND: Bericht - Reiche leben länger als Arme

01.03.2017

sozialpolitik-aktuell: Trotz steigender Pflegebedürftigkeit - Personalzuwachs in der Pflege überwiegend auf Teilzeitbasis (pdf)

Spiegel: So wird die Arbeitslosigkeit schöngerechnet

BIAJ: Arbeitsuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte - Ländervergleich Februar 2017

FAZ: Weise warnt vor Martin Schulz’ Ideen

DESTATIS: Tarifverdienste 2016 um zwei Prozent gestiegen

ihre vorsorge: Reform der Erwerbsminderungsrenten - Zustimmung und Kritik

BIAJ: Jobcenter gE im Vergleich - Verwaltungskosten 2013 bis 2016 und Mittelumschichtungen 2016

28.02.2017

WSI: Gesetzliche Mindestlöhne in der EU - Nominal und real kräftige Zuwächse

Berliner Zeitung: Arbeitsunfähigkeit - 14 Fehltage im Kalenderjahr

27.02.2017

FAZ: Jobcenter verheizen Fördergeld für Arbeitslose

HB: SPD will nicht an Grundpfeilern der Agenda 2010 rütteln

Tagesspiegel: Roßbach - »Eine Jahrhundertreform kann es nicht geben«

SZ: Große Einkommenskluft bei deutschen Beamten

E-Book: 24 Stunden Pflege zu Hause (pdf)

aktuelle-sozialpolitik: Agenda 2010 und Arbeitslosigkeit - Bringt der Storch doch die Kinder?

23.02.2017

HB: Krankenkassen fahren Milliardenplus ein

DESTATIS: Staat erzielt 2016 Überschuss von fast 24 Milliarden Euro

VersicherungsJournal: Regierung erteilt Änderungen bei Betriebsrentenreform klare Absage

O-Ton Arbeitsmarkt: Jeder fünfte Erwerbslose länger als vier Jahre auf Arbeitssuche

22.02.2017

SZ: Besteuert Gewinne, nicht Roboter!

Tagesspiegel: Pflege für Wähler wichtiger als Umwelt

HB: Kranke Kinder werden häufiger vom Vater betreut

SZ: Anteil befristeter Jobs geht bereits weiter zurück

21.02.2017

HB: Nahles hält an Solidarrente fest

HB: Teure Pflege, teure Gesundheit

BAG: DRK-Schwestern sind Leiharbeitnehmerinnen

IAB: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen

Berliner Zeitung: Sind DRK-Schwestern Leiharbeiter?

HB: Arbeitgeberverbände zerreißen Schulz' Reformvorstöße

DESTATIS: Gesundheitsausgaben im Jahr 2015 um 4,5 % gestiegen

20.02.2017

aktuelle-sozialpolitik: Martin Schulz und der alte Wein in alten Schläuchen

Spiegel: Längeres Arbeitslosengeld für Ältere

Welt: Beim Einkommen bleiben die Ostdeutschen abgehängt

SZ: Schulz will Bezugsdauer von Arbeitslosengeld I verlängern

VersicherungsJournal: Nahles sieht kaum Chancen für Ende der Doppelverbeitragung

16.02.2017

IAB: Arbeitskräfteangebot sinkt auch bei hoher Zuwanderung

HB: IGEL - Mehr Schaden als Nutzen

Spiegel: Jobcenter bestrafen wieder mehr Hartz-IV-Empfänger

DESTATIS: Gebremste Dynamik der Erwerbstätigkeit im 4. Quartal 2016

15.02.2017

BuReg: Gesetzentwurf zur Reform der Erwerbsminderungsrenten

BuReg: Gesetzentwurf zur Angleichung der Ostrenten

DESTATIS: Väterbeteiligung beim Elterngeld steigt weiter an

SVZ: Nahles - Renteneinheit wird beschlossen

SZ: Erwerbsminderung - 50 Euro plus im Monat

Zeit: Viel Kritik an Reformvorschlägen von Andrea Nahles

14.02.2017

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis Januar 2017

Spiegel: Hohe Lohnunterschiede schaden der Beschäftigung

VersicherungsJournal: Wer einen Riester-Vertrag abgeschlossen hat

13.02.2017

LbAV: Soka-Bau - Kraft Gesetzes verbindlich

VersicherungsJournal: Reform der Betriebsrenten - Bundesrat auf Regierungslinie

12.02.2017

Welt: Patientenschützer warnen vor der »Krankengeldfalle«

11.02.2017

Berliner Zeitung: Warum die Schulden der gesetzlichen Krankenversicherung explodieren

10.02.2017

O-Ton Arbeitsmarkt: Hartz-IV-Empfänger - Fast die Hälfte seit über vier Jahren im Bezug

09.02.2017

IAB: Zuzüge nach Deutschland (pdf)

SZ: Mindestlohn - Ausnahme für Flüchtlinge

HB: Es drohen deutlich höhere Zusatzbeiträge

Tagesspiegel: Solo-Selbständige in der Krankenversicherung - »Die Beitragslast ist zu hoch«

VersicherungsJournal: Wer eine bAV-Anwartschaft erworben hat

08.02.2017

IAB: Sanktionen für junge ALG-II-Bezieher - Schnellere Arbeitsaufnahme, aber auch Nebenwirkungen

Welt: In dieser Altersgruppe sind 20 Prozent von Armut bedroht

07.02.2017

ÄrzteZeitung: Beitragsschulden bei den Kassen sprengen Sechs-Milliarden-Grenze

BIAJ: SGB II-Gesamtverwaltungskosten stiegen 2016 auf über 6 Milliarden Euro

FAZ: Betriebsrente - Warum es keine Garantien mehr geben soll

SZ: Roßbach - »Ich halte nichts von Horrorszenarien«

SZ: Diese Branchen zahlen am meisten

LbAV: Chemie-Tagung zur betrieblichen Altersversorgung

06.02.2017

DESTATIS: Reallohnindex im Jahr 2016 um 1,8 Prozent gestiegen

04.02.2017

SZ: Georg Cremer - Gerechtigkeit den Armen

SZ: Was die SPD jetzt tun muss

03.02.2017

BIAJ: Jobcenter gE - Gesamtverwaltungskosten gemäß VKFV von 2013 bis 2015

FAZ: Kaum Interesse an Ein-Euro-Jobs für Asylbewerber

Berliner Zeitung: Mietpreisbremse bremst nicht

02.02.2017

sozialpolitik-aktuell: Leistungshöhe der Betriebsrenten - Niedrige Zahlbeträge reichen zur Lebensstandardsicherung (perspektivisch) nicht (pdf)

ihre vorsorge: 450-Euro-Job für Rentner sehr lukrativ

IAB: Hartz-IV-Bezug dauert häufig lange

BuReg: Sechster Versorgungsbericht der Bundesregierung (pdf)

LbAV: Chemie-Tagung zur betrieblichen Altersversorgung

01.02.2017

O-Ton Arbetsmarkt: Jobcenter - Umschichten für eine bessere Betreuung? Klingt plausibel, stimmt aber nicht

FAZ: Deutschland schrumpft nicht mehr

SZ: Martin Schulz fordert höhere Löhne

LbAV: Sozialpartnermodell in den Bundesrats-Ausschüssen

VersicherungsJournal: Ausschüsse - Massiver Korrekturbedarf bei Betriebsrentenreform

Spiegel: Zahl der Leiharbeiter überschreitet Millionenmarke

Berliner Zeitung: Berlin will günstigere Krankenversicherung für Selbstständige

Seite 1 von 20         »

Für die Rentenanpassungen maßgebliche Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer (nach VGR) 2005 bis 2015

Jahr Alte Länder
in Euro
Verän-
derung
in Prozent
Neue Länder
in Euro
Verän-
derung
in Prozent
2005 27.481 0,49 21.575 1,33
2006 27.730 0,91 21.769 0,90
2007 28.166 1,57 22.104 1,54
2008 28.822 2,33 22.799 3,14
2009 28.639 -0,63 23.070 1,19
2010 29.294 2,29 23.603 2,31
2011 30.367 3,66 24.070 1,98
2012 31.330 3,17 24.837 3,19
2013 32.014 2,18 25.424 2,36
2014 32.563 1,71 25.929 1,99
2015 33.474 2,80 26.983 4,06
Quelle: Rentenwertbestimmungsverordnungen 2007 bis 2016 sowie eigene Berechnungen

Beitragspflichtige Entgelte

Für die Berechnung der beitragspflichtigen Entgelte werden folgende Versichertengruppen mit einer entgeltbezogenen Beitragszahlung berücksichtigt:

  • versicherungspflichtig Beschäftigte ohne Beitragsbesonderheiten,
  • Beschäftigte aufgrund einer Berufsausbildung,
  • Beschäftigte neben Rentenbezug,
  • Beschäftigte mit Entgelt in der Gleitzone,
  • Vorruhestandsgeldbeziehende,
  • Altersteilzeitbeschäftigte,
  • geringfügig Beschäftigte mit / ohne Verzicht auf Versicherungspflicht,
  • Arbeitslosengeldbezieher (Leistungsempfang nach dem SGB III).

»Für die Bestimmung der durchschnittlichen beitragspflichtigen Versichertenentgelte werden die erzielten Jahresentgeltsummen der einzelnen Versichertengruppen auf die Summe der in einem Jahr zurückgelegten Versicherungszeiten bezogen. Das durchschnittliche beitragspflichtige Versichertenentgelt ist folglich die Summe der in einem Berichtsjahr von den Versicherten erzielten beitragspflichtigen Entgelte bezogen auf die Summe der im Berichtsjahr zurückgelegten Tage mit Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung. Es wird also weder ein Pro-Kopf-Entgelt noch ein auf das Jahr hochgerechnetes Entgelt ermittelt. (…)


Die Veränderungen der durchschnittlichen Entgelte über die Zeit ergeben sich im Wesentlichen durch fünf Prozesse. Erstens führen Erhöhungen bei den Löhnen und Gehältern zu einem Anstieg der Versichertenentgelte. Zweitens führen unter den Beschäftigten berufliche Wechsel, zum Beispiel durch Beförderung, zu Veränderungen bei den Versichertenentgelten. Drittens gibt es Wechsel zwischen den Versichertengruppen, wenn zum Beispiel die Zahl der Empfänger von Arbeitslosengeld sinkt oder steigt. Da die durchschnittlichen Entgelte in den Versichertengruppen verschieden sind − am geringsten bei den geringfügig Beschäftigten, am höchsten bei den Beschäftigten ohne Beitragsbesonderheiten −, ändert sich dadurch auch das durchschnittliche beitragspflichtige Entgelt der Versicherten insgesamt. Viertens kann es Veränderungen beim durchschnittlichen beitragspflichtigen Versichertenentgelt durch Abgänge (beispielsweise Renteneintritt) und Zugänge (beispielsweise junge Neuversicherte, Zuwanderer) geben. Schließlich wird fünftens durch eine Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenzen das maximal zu berücksichtigende Versichertenentgelt erhöht, sodass dadurch die durchschnittlichen beitragspflichtigen Entgelte steigen.«


Entwicklung der durchschnittlichen beitragspflichtigen Versichertenentgelte in den alten und neuen Bundesländern 2005 bis 2014

Jahr Alte Länder
in Euro
Verän-
derung
in Prozent
Neue Länder
in Euro
Verän-
derung
in Prozent
2005 25.877 0,02 20.385 0,86
2006 26.068 0,74 20.365 -0,10
2007 26.414 1,33 20.659 1,44
2008 26.939 1,99 21.188 2,56
2009 26.980 0,15 21.489 1,42
2010 27.406 1,58 22.051 2,62
2011 27.949 1,98 22.734 3,10
2012 28.609 2,36 23.324 2,60
2013 29.340 2,56 23.995 2,88
2014 30.129 2,69 24.805 3,38
Quelle: DRV Bund (Hrsg.), Versichertenbericht 2014, Berlin 2014, S. 62 f sowie RWBestV 2016

»Riester-Treppe«

Jahr AVA
vor 2002 0,0%
2002 0,5%
2003 0,5%
2004 1,0%
2005 1,5%
2006 2,0%
2007 2,0%
2008 2,0%
2009 2,5%
2010 3,0%
2011 3,5%
2012 4,0%

Beitragssatz zur allgemeinen Rentenversicherung

Jahr Beitragssatz
2002 19,1%
2003 19,5%
2004 19,5%
2005 19,5%
2006 19,5%
2007 19,9%
2008 19,9%
2009 19,9%
2010 19,9%
2011 19,9%
2012 19,6%
2013 18,9%
2014 18,9%
2015 18,7%
2016 18,7%

2003 - 2013

Die Anpassung der Renten in den Jahren 2003 bis 2013 - Zugleich eine Wirkungsanalyse der »Riester«-Treppe

 

1959 - 2002

Die Anpassung der Renten in der Rentenversicherung der Arbeiter und Angestellten. Von der Rentenreform 1957 bis zum AVmEG

 

Rentenanpassung 2015

Rentenanpassung 2015

Die Revision der Beschäftigungsstatistik durch die Bundesagentur für Arbeit vom August 2014 führt zu einer vorübergehenden Dämpfung der Rentenanpassung. Der aktuelle Rentenwert steigt um 2,1 Prozent, der aktuelle Rentenwert (Ost) um 2,5 Prozent Rentenanpassung 2015

Rentenanpassung 2014

Rentenanpassung 2014

Die Senkung des Beitragssatzes zur allgemeinen Rentenversicherung im Jahr 2013 bewirkt einen zusätzlichen Schub bei der Rentenanpassung 2014 im Umfang von knapp einem Prozentpunkt